Clubausfahrt am 21.06.2014 nach Oberhausen

 In diesem Jahr organisierte unser zweiter Vorsitzender Michael Schneckenberger für den 21.06.2014 eine Clubausfahrt zum Motor-Boot-Club Oberhausen.


 

Mit viel Begeisterung wurde diese sportliche Aktivität von den Mitgliedern und Gastliegern aufgenommen.

Neunzehn Bootskapitäne samt Crew meldeten sich für diese Ausfahrt an. Insgesamt waren es 41 Personen die teilnahmen.

Auch der Wettergott war mal wieder unser Partner und zeigte sich von seiner besten Seite.

Damit es keine Staus auf dem Rhein gab, fuhr der eine oder andere schon einen Tag früher weg.

In Oberhausen angekommen erwartete uns schon Jugendwart Markus Kunstmann und Hafenmeister Uwe Kunstmann, die uns fachkundig unsere Liegeplätze zuwiesen und fleißig beim Anlegen halfen.

Als alle Boote festgemacht hatten, traf man sich zu einer gemütlichen Runde am Clubhaus.

Dort erwartete uns die erste Vorsitzende Karin Appel.

Sie begrüßte alle MCP-ler und bedankte sich bei der Vorstandschaft vom MBC für die freundliche Aufnahme. Weil der 1. Vorsitzende Lothar Böhringer in Urlaub war, sprach der vertretende Vorstand ein paar Grußworte an uns MCP-ler.

Nach dem offiziellen Teil  überraschte Karin Appel alle MCP-ler mit einem Glas Sekt zur Begrüßung.

Danach sollte eigentlich unser gemeinsames Grillen stattfinden.

Denn um 21 Uhr war WM-Fußball angesagt. "Deutschland - Ghana"

Leider hatte das bestellte Schwein es gar nicht so eilig von uns verspeist zu werden.

Der Metzger hatte eine Auto-Panne. Als er endlich da war, funktionierte am Grill gar nichts. Der Antriebsmotor vom Spieß war defekt und die Gaszufuhr schaltete ständig ab.

So kam es wie es kommen musste, die Mägen knurrten, das Fußballspiel rückte immer näher und kein Essen in Sicht.

Die Lösung kam dann ganz schnell. Das Schwein wurde in seine Einzelteile zerlegt und unser Mitglied Norbert Freudenstein erklärte sich spontan bereit, das Schwein auf dem  Holzkohlengrill fertig zu grillen.  "Geht doch"

Ob alle zufrieden waren oder nicht, auf jeden Fall machten alle einen gesättigten Eindruck.

Und  das WM-Spiel konnte man ohne knurrenden Magen ansehen.

"Das Spiel ging 2:2 unentschieden aus".

Danach  ging man zum gemütlichen Teil über. Es wurde ein fröhlicher Abend und gefeiert wurde bis in die frühen Morgenstunden. 

Am nächsten Morgen wurde noch schön gefrühstückt , dann begann der allgemeine Aufbruch zurück in den Heimathafen.

Alle freuen sich auf unsere nächste Clubausfahrt.

  

Bericht: Karin Appel

 

Und hier die Bilder dazu!